Lorenzo nicht aufzuhalten

15. August 2010, 16:23
9 Postings

MotoGP-WM-Leader sicherte sich auch den Sieg im GP von Tschechien in Brünn - Spanische Erfolge auch in den anderen Klassen

Brünn - Jorge Lorenzo ist auf dem Weg zum WM-Titel in der MotoGP nicht zu stoppen. Der spanische Yamaha-Pilot gewann am Sonntag den Grand Prix von Tschechien in Brünn souverän und baute seinen Vorsprung in der Gesamtwertung auf seinen Landsmann Dani Pedrosa auf bereits 77 Punkte aus. Der Honda-Pilot belegte auch in der tschechischen Motorrad-Hochburg Platz zwei. 

Dritter wurde der Australier Casey Stoner auf Ducati. Titelverteidiger Valentino Rossi aus Italien, der am späten Nachmittag seinen Wechsel zu Ducati ab der kommenden Saison bekanntgeben wollte, landete auf seiner Yamaha auf Rang fünf.

Der siebente Saisonsieg Lorenzos war gleichzeitig der 50. GP-Triumph eines Spaniers in der höchsten Hubraumklasse. Nur Fahrer aus Italien, Großbritannien, Australien und die USA haben ebenfalls 50 oder mehr Erfolge in der Königsklasse eingefahren.

In der Moto2-Klasse baute der siegreiche Spanier Toni Elias (Honda) seinen Vorsprung in der WM weiter aus. Und in der Achtelliterklasse setzte sich ebenfalls ein spanischer Pilot durch, Nicolas Terol feierte auf seiner Aprilia einen überlegen Triumph mit mehr als 20 Sekunden Vorsprung. In der WM führt weiter der Spanier Marc Marquez, der sich auf seiner Derbi mit mehr als einer halben Minute Rückstand nur mit Rang sieben zufriedengeben musste. (APA/red)

Ergebnisse GP von Tschechien am Sonntag:

  • MotoGP (22 Runden a 5,403 km/118,866 km): 1. Jorge Lorenzo (ESP) Yamaha 43:22,638 Min. (Schnitt: 164,416 km/h) - 2. Dani Pedrosa (ESP) Honda +5,494 Sek. - 3. Casey Stoner (AUS) Ducati 11,426 - 4. Ben Spies (USA) Yamaha 13,723 - 5. Valentino Rossi (ITA) Yamaha 17,930 - 6. Nicky Hayden (USA) Ducati, 26,815. Ausgeschieden: Andrea Dovizioso (ITA) Honda (6. Runde, Sturz)

WM-Stand nach 10 von 18 Rennen: 1. Lorenzo 235 - 2. Pedrosa 158 - 3. Stoner 119 - 4. Dovizioso 115 - 5. Rossi 101 - 6. Hayden 99

  • Moto2 (20 Runden zu je 5,403 km/108,06 km): 1. Toni Elias (ESP) Honda 41:51,715 Min. (Schnitt: 154,880 km/h) - 2. Yuki Takahashi (JPN) Honda +2,312 Sek. - 3. Andrea Iannone (ITA) Honda 2,959 - 4. Jules Cluzel (FRA) Honda 6,905 - 5. Julian Simon (ESP) Honda 6,974 - 6. Gabor Talmacsi (HUN) Honda 7,024

WM-Stand nach 9 von 17 Rennen: 1. Elias 161 Punkte - 2. Iannone 106 - 3. Thomas Lüthi (SUI) Honda 99 - 4. Simon 88 - 5. Shoya Tomizawa (JPN) Honda 82 - 6. Jules Cluzel (FRA) Honda 74

  • Klasse bis 125 ccm (19 Runden à 5,403 km/102,657 km): 1. Nicolas Terol (ESP) Aprilia 43:49,303 Min. (Schnitt: 140,556 km/h) - 2. Pol Espargaro (ESP) Derbi +20,351 Sek. - 3. Esteve Rabat (ESP) Aprilia 20,555 - 4. Jonas Folger (GER) Aprilia 29,529 - 5. Jakub Kornfeil (CZE) Honda 29,914 - 6. Bradley Smith (GBR) Aprilia 29,986 - 7. Marc Marquez (ESP) Derbi 31,405

WM-Stand nach 9 von 17 Rennen: 1. Marquez 166 Punkte - 2. Espargaro 151 - 3. Terol 143 - 4. Smith 115 - 5. Tomoyoshi Koyama (JPN) Honda 84 - 6. Rabat 79

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Jorge Lorenzo hat seine Yamaha in jeder Lage unter Kontrolle.

Share if you care.