16-Jähriger auf dem Weg zum IT-Millionär: Die Million aus der Box

14. August 2010, 11:49
303 Postings

Mit 14 Jahren in die Selbstständigkeit - Den Erfolg mit Mac Bundle Box will er mit "Branchr" fortsetzen

Seinen ersten Computer bekam der Brite Christian Owens mit sieben Jahren. Drei Jahre später folgte der erste Mac. Im Jahr 2008 war Owens 14 Jahre alt und gründete sein eigenes Unternehmen - die Webseite Mac Bundle Box.

Erfolg

Auf der Seite wurden Programme für Mac OS X zu reduzierten Preisen verkauft. Durch Verhandlungen mit den Entwicklern konnte Owens die Software für weniger Geld verkaufen. Das Software-Angebot hatte einen Wert von rund 400 US-Dollar, Kunden konnten das Paket bereits um unter 100 Dollar erwerben. Außerdem wurde jeder hundertste Käufer mit Gratis-Software belohnt. Mundpropaganda und die Tatsache, dass ein Teil der Einnahmen karitativen Zwecken gewidmet wurde, machte Mac Bundle Box zum Erfolg. In zwei Jahren gelang es Christian Owens so 1.000.000 US-Dollar einzunehmen.

Vision

Doch Owens war das nicht genug, deshalb wechselte er mit "Branchr" in die Werbewelt. Der Dienst bietet "pay-per-click"-Werbung und schaltet rund 300 Millionen Werbeanzeigen pro Monat. Das Werbeangebot ist auf etwa 17.500 Internetseiten und in iPhone- sowie Android-Apps zu finden. Im ersten Jahr gelang es Owens, 800.000 US-Dollar mithilfe seiner acht Angestellten einzunehmen, darunter auch seine Mutter.

Owens hat große Pläne und möchte mit Branchr eine Million britische Pfund einnehmen. Sein Geheimnis: "Es gibt keine magische Formel für die Geschäftswelt, es bedarf harter Arbeit, Zielstrebigkeit und der Absicht, etwas tolles zu schaffen." (pd)

  • Artikelbild
Share if you care.