Woods bei letztem Major stark verbessert

13. August 2010, 12:23
posten

US-Star nach Runde eins auf Platz 24, stundenlanger Nebel verzögerte aber Auftakt

Kohler/Wisconsin - Gut erholt von seinem Debakel am vergangenen Wochenende hat sich der Weltranglistenerste Tiger Woods (USA) am ersten Tag der US PGA-Championship in Kohler/Wisconsin gezeigt. Mit 71 Schlägen blieb der kriselnde US-Star eins unter Par und rangierte auf dem geteilten 24. Platz. In Führung lagen Bubba Watson (USA) und der Italiener Francesco Molinari mit jeweils vier Schlägen unter Par, nur die beiden hatten von der Führungsspitze allerdings ihre erste Runde auch zu Ende gespielt.

Denn zunächst hatte Nebel den Beginn der ersten Runde beim letzten und mit 7 Mio. Dollar dotierten Saison-Major um drei Stunden verzögert. Am Ende wurde gut die Hälfte des Feldes mit der Startrunde nicht fertig. Auch Phil Mickelson, der Woods in Whistling Straits am Lake Michigan als Nummer 1 ablösen kann, musste am Freitag sieben Löcher nachspielen.

Dessen ungeachtet setzte sich Longhitter Watson zunächst an die Spitze. Der Linkshänder platzierte seine Gewaltschläge auf den engen Fairways erstaunlich präzise und spielte wie der jüngere der beiden Molinari-Brüder eine 68er-Runde. Auch Nick Watney, Matt Kuchar (beide USA) sowie der Südafrikaner Ernie Els (14 Löcher gespielt) hielten wie das Führungsduo bei vier unter Par, als einbrechende Dunkelheit zum Abbruch der ersten Runde zwang.  (APA)

Provisorischer Zwischenstand US PGA-Championship in Kohler/Wisconsin (7 Mio Dollar/Par 72) - 1. Runde: 1. Bubba Watson (USA), Francesco Molinari (ITA) beide je 68 Schläge - 3. Jason Day (AUS), Ryan Moore (USA), Charles Howell (USA) alle 69. Weiter: 24. Tiger Woods (USA) 71

Share if you care.