Euro etwas höher

16. August 2010, 14:51
posten

Bisheriges Tageshoch bei 1,2835 Dollar

Wien - Etwas höher gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Freitag und auch freundlich zum Niveau von heute in der Früh zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Montagnachmittag. Gegenüber den Richtwerten der übrigen Leitwährungen zeigte sich der Euro mit negativen Vorzeichen.

Die Gemeinschaftswährung konnte sich am frühen Nachmittag gegen den US-Dollar weiter steigern und markierte bei 1,2855 Dollar ein neues Tageshoch. "Es gab aber keine Neuigkeiten - der Anstieg ist vorwiegend ordergetrieben", hieß es aus einem Handelsraum dazu. Insgesamt verlaufe das Geschäft zum Wochenauftakt sehr ruhig. Als aktuelle Bandbreite nannte der Marktteilnehmer 1,2750 bis 1,2900 Dollar.

Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde von der EZB mit 1,2820 (zuletzt: 1,2799) USD festgestellt und liegt damit 11,01 Prozent oder 0,1586 Einheiten unter dem Ultimowert 2009 von 1,4406 USD. Der Richtkurs des britischen Pfund zum Euro wurde mit 0,8211 (0,8212) GBP, jener des Schweizer Franken mit 1,3350 (1,3488) CHF und jener des japanischen Yen mit 109,49 (109,78) JPY fixiert. Heute früh notierte der Dollar mit 1,2815 und der Yen mit 110,10 Einheiten gegen den Euro.

Der Euro bewegte sich im europäischen Handel in einer Bandbreite von 1,2778 bis 1,2855 USD. Die Parität Dollar-Yen notierte heute etwa um 14.30 Uhr bei 85,32 im Mittel (zuletzt: 85,88). Der Notenkurs des US-Dollar wurde von den Banken im Mittel mit 1,2770 (zuletzt: 1,2760) Euro gestellt.

Für die tschechische Krone wurde  von der EZB ein Richtwert von 24,853 (24,885) CZK für einen Euro und für den ungarischen Forint von 280,20 (282,12) HUF je Euro ermittelt.

Im Londoner Goldhandel wurde der Goldpreis im Vormittagshandel im Fixing je Feinunze (31,10 Gramm) mit 1.222,00 Dollar (nach zuletzt 1.214,25 im Nachmittags-Fixing am Freitag) ermittelt. (APA)

Share if you care.