Prometheus, entfesselt

12. August 2010, 17:58
posten

Erinnerungen an Siegfried Lipiner und den Pernerstorfer-Kreis bei den Gmundner Festwochen

Schopenhauer, Wagner und Nietzsche waren die Säulenheiligen des 1870 gegründeten Pernerstorfer-Kreises, dem neben späteren Politikern wie Victor Adler auch Künstler wie Hugo Wolf angehörten.

Mitglied des Zirkels war auch Gustav Mahler, ebenso wie ein junger Mann namens Siegfried Lipiner: Dieser macht sich nicht nur als talentierter Dichter schnell einen Namen, sondern wird auch zum Privatgelehrten Mahlers. Er macht den jungen Komponisten mit Goethe, dem Mythos und - als dessen glühender Verehrer - auch mit Nietzsche vertraut. Lipiner schickt seinen Erstling "Der entfesselte Prometheus" an sein Idol, Nietzsche feiert das Werk mit einer enthusiastischen Kritik. Auf diesem Text "in fünf Gesängen" basiert auch Mahlers dritte Sinfonie, die er im Salzkammergut komponierte.

Ö1-Radiomoderator, Autor und Regisseur Otto Brusatti schließt am Freitag quasi den Kreis, wenn er Lipiners Text in einer dreistündigen Lesung bei den Gmundner Festwochen inszeniert - inklusive Begegnung mit Christus, Orgien, Schicksalsgöttinnen und Erlösung. (wo/ DER STANDARD, Printausgabe, 13.8.2010)

 

Gmunden, Mythos, Badgasse 12, 07612/706 30, 19.00

Share if you care.