China startet staatliche Internetsuchmaschine

12. August 2010, 17:21
15 Postings

Xinhua gibt Vereinbarung mit Mobilfunkbetreiber bekannt

Die amtliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua hat den Aufbau einer eigenen Suchmaschine angekündigt. In einer zwei Sätze umfassenden Mitteilung erklärte Xinhua am Donnerstag, man habe eine entsprechende Vereinbarung mit dem chinesischen Mobilfunkbetreiber China Mobile unterzeichnet und die Arbeiten seien weit fortgeschritten. Unklar blieb zunächst, ob der staatliche Google-Konkurrent eine für alle Internetnutzer verfügbare Websuche umfassen soll oder ob es sich dabei um einen Dienst allein für mobile Endgeräte handelt.

Lukrativer Markt

Der chinesische Internetmarkt und der Mobilfunkmarkt sind mit 420 Millionen Internetnutzern und 600 Millionen Mobilfunkkunden die jeweils größten ihrer Art. China Mobil ist gemessen an der Nutzerzahl der größte Mobilfunkbetreiber der Welt. Die bisher beliebtesten Suchmaschinen in China sind Baidu und Easou.com, beide haben in der Volksrepublik einen höheren Marktanteil als der internationale Spitzenreiter Google.

Milliarden für staatliche Medien

Die Regierung in Peking strebt seit geraumer Zeit den Aufbau einer chinesischen High-Tech-Industrie an. Gleichzeitig gibt sie Milliarden für den Ausbau der staatlichen Medien aus, damit diese ihren Einfluss über die Landesgrenzen hinaus ausdehnen. (APA/apn)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    China will eigene Suchmaschine

Share if you care.