US-Arbeitslosigkeit steigt weiter

12. August 2010, 15:17
9 Postings

Die Lage am US-Arbeitsmarkt verschlechtert sich weiter - die Chancen für einen kräftigen Aufschwung sinken

Washington - Die Lage am US-Arbeitsmarkt verschlechtert sich weiter: In der Woche bis 7. August meldeten sich so viele Amerikaner arbeitslos wie seit einem halben Jahr nicht mehr, teilte das Arbeitsministerium am Donnerstag in Washington mit. Ihre Zahl stieg auf 484.000. Von Reuters befragte Analysten hatten lediglich 465.000 erwartet. In den zurückliegenden vier Wochen lag der Schnitt bei 473.500. Auch das ist der höchste Wert seit Februar.

Im Juli war die Zahl der Beschäftigten um 131.000 gesunken, im Juni wurden sogar 221.000 Stellen gestrichen. Damit schwinden die Chancen für einen kräftigen Aufschwung in der weltgrößten Volkswirtschaft. Sie hängt zu 70 Prozent vom privaten Konsum ab. Die Wirtschaftskrise hat mehr als acht Millionen Amerikanern den Job gekostet. (APA/Reuters)

Share if you care.