Teuerste Wohnung der Welt verkauft

12. August 2010, 15:27
111 Postings

Ein Londoner Appartment wurde für 170 Millionen Euro verkauft. Ein 24-h-Zimmerservice ist ebenso im Preis inbegriffen wie ein Panik-Raum und ein Weinkeller

Fertig ist es noch nicht, dennoch ist ein Appartement am Londoner Hyde Park gerade für 140 Millionen Pfund (ca. 170 Millionen Euro) verkauft worden. Das Sieben-Zimmer-Penthouse, das zum "One Hyde Park"-Komplex gehört, ist damit die derzeit teuerste Wohnung der Welt. Wer sie gekauft hat, ist laut "Telegraph" ein gutgehütetes Geheimnis. Gerüchten zufolge könnte es sich um einen Ölscheich handeln.

Das Projekt "One Hyde Park", das von Stararchitekt Sir Richard Rogers entworfen und von den Luxusimmobilien-Entwicklern Christian und Nick Candy realisiert wird, umfasst 86 Wohnungen, die ab 20 Millionen Pfund zu haben sind. Zwei Drittel der Wohnungen und Penthäuser sind verkauft, zumeist an Käufer aus dem Nahen Osten.

Die nun zum absoluten Spitzenpreis verkaufte Wohnung im obersten Geschoß verfügt über einen 24-Stunden-Zimmerservice, der vom nahegelegenen Mandarin Oriental Hotel betrieben wird. Außerdem gibt es einen eigenen Zugang zum Luxusrestaurant des Hotels sowie einen privaten Weinkeller. Die Fensterscheiben sind schusssicher, die Wohnung hat einen Panik-Raum und eine Luftreinigungsanlage. Der Blick auf London soll von dort oben der beste überhaupt sein.

Die bisher teuerste Eigentumswohnung der Welt ist ebenfalls in London, am St.-James-Square gelegen. Sie wechselte 2008 für 115 Millionen Pfund den Besitzer. (map, derStandard.at, 12.8.2010)

  • Kugelsichere Fensterscheiben, Anti-Panik-Raum, eigener Zugang zum Luxusrestaurant nebenan: Die Appartments an der Adresse "One Hyde Park" spielen alle Stückln.
    foto: candy&candy

    Kugelsichere Fensterscheiben, Anti-Panik-Raum, eigener Zugang zum Luxusrestaurant nebenan: Die Appartments an der Adresse "One Hyde Park" spielen alle Stückln.

Share if you care.