Paris Hilton will sich gegen Klage wehren

12. August 2010, 12:47
35 Postings

Das Party-Girl soll 35 Millionen Dollar Strafe zahlen, weil sie ein Produkt der Konkurrenz getragen haben soll

Los Angeles - Paris Hilton will sich gegen die Millionen-Dollarklage der Firma Hairtech International wehren, kündigt ihr Sprecher an. Die Hotelerbin soll 35 Millionen Dollar (27 Millionen Euro) Strafe zahlen, weil sie angeblich ein falsches Haarteil getragen haben soll. Die Firma Hairtech International wirft der 29-jährigen Hotelerbin vor, 2008 statt wie vereinbart eine Haarerweiterung aus ihrem Sortiment ein Produkt eines Konkurrenten getragen zu haben.

Da dies ein klarer Vertragsbruch sei, klage man auf hohen Schadenersatz - es soll um das Zehnfache der Summe gehen, die Hilton als Werbeträgerin gezahlt wurde. Weiters soll Hilton 2007 den Start einer Produktreihe wegen ihrer 23-tägigen Haft versäumt haben, ihre Abwesenheit soll mit 6,6 Millionen Dollar zu Buche schlagen.

Hilton wird sich nach Angaben ihres Sprechers gegen die Klage wehren. Ihre Anwälte hätten erklärt, dass an der Klage nichts dran sei, "wir werden unsere Verteidigung energisch führen". Ob die Klage von einem Richter oder einer Jury angenommen wird, ist noch nicht entschieden. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Paris Hilton soll die "falschen" Haarteile getragen haben, nun droht eine Millionenklage.

Share if you care.