Sky siegt gegen Skype in erster Instanz

12. August 2010, 11:14
59 Postings

Skype möchte Entscheidung der EU anfechten - Sky beklagt sich seit Jahren

Der Streit zwischen dem britischen Unternehmen BSkyB und dem Internet-Telefonie-Anbieter Skype könnte in der EU bald mit einem Gerichtsverfahren fortgesetzt werden, das berichtet die Seite The Register. Grund dafür liefert der Namen des Voice-over-IP-Anbieters, die Verwechslungsgefahr mit der Marke "Sky" sei zu groß.

Verfahren

Bereits vor rund fünf Jahren ist zwischen den beiden Unternehmen ein Streit aufgrund der Namen Sky und Skype ausgebrochen. Erst kürzlich bekam das Unternehmen BSkyB vom europäischen Markenamt in erster Instanz Recht. Das Logo und der Name von Skype seien jenem Skys zu ähnlich. Skype möchte diese Entscheidung nun anfechten, nachdem man zuvor bereits Verfahren in der Schweiz, Brasilien und der Türkei gewonnen hat. Weitere Verfahren laufen zurzeit auch in Norwegen und Indien.

Neben TV und Breitband-Internet wird unter dem Namen Sky auch ein eigener Telefonservice mit Bezeichnung "Sky Talk" angeboten. (pd)

  • EU-Verfahren: Skype holt zum Gegenschlag im Markenstreit mit Sky aus.
    foto: fotomontage

    EU-Verfahren: Skype holt zum Gegenschlag im Markenstreit mit Sky aus.

Share if you care.