Wikipedia in Rot-Weiß-Rot

Austria-Lexikon mit bereits mehr als 100.000 Beiträgen

Es muss nicht immer Wikipedia sein, um schnell mal etwas in einem Online-Lexikon nachzuschauen. Insbesondere, wenn es um Wissenswertes über Österreich geht. Seit knapp einem Jahr wächst unter http://austria- lexikon.at ein rot-weiß-rotes Nachschlagewerk heran.

aeiou

Zu finden ist hier neben dem schon länger existierenden Österreich-Lexikon aeiou ein mehr als 100.000 Artikel, Fotos, Ton- und Filmaufnahmen umfassender Wissenscluster zu Land und Leute. Entwickelt wurde die Plattform von einem Team der Grazer TU. Im Gegensatz zu Wikipedia wird der Großteil von Wissenschaftern verfasst, die Beiträge können von Nutzern nicht verändert werden. In einem gesonderten Community-Bereich kann jeder einbringen, was ihm am Herzen liegt. (kat, DER STANDARD Printausgabe, 123. Augut 2010)

 

Share if you care
16 Postings

ein österreich-lexikon, deren größter tag in der cloud schriftsteller ist, und das dann thomas bernhard nicht getaggt hat, hat aber bei mir verloren.

tatsächlich o_O

aber thomas berhard ist doch gelistet. über die tag-cloud: "236. Bernhard,_Thomas (Wissenssammlungen > Biographien)"

oder direkt:
http://www.austria-lexikon.at/af/Wissen... rd,_Thomas

Ist ein Österreich Lexikon

Kein antiösterreichisches Lexikon

zuletzt geändert von

Professor Dr. Dr. h. c. mult.Hermann Maurer

schönheitswettbewerb...

...wird die seite wohl keinen gewinnen ;-)

(kat, DER STANDARD Printausgabe, 123. Augut 2010)

Jaja...

lol - das ist so grenzwertig dass es nur mehr genial ist!!

Uninteressant

Steht nicht unter einen freien Lizenz.

Wikipedia ist auch nicht schön... muss es ja auch nicht sein... aber es FUNKTIONIERT... das hier hingegen ist ja wohl ein schlechter scherz

... und strotzt außerdem vor Fehlern und zum Teil total veralteten Informationen.

Kratzt mir die Augen aus!!!

wahnsinn

also eine seite die horizontal (zumindest in opera) nicht kleiner als 1240 skaliert und die das suchfeld und tag clout auf der rechten seite hat, hat schon verloren.

bei 1000px horizontaler auflösung ist keines von beiden zu sehen. der webdesigner hat eine themenverfehlung ersten ranges begangen.

tag clout = tag cloud (natürlich)

gott, is das schirch!

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.