Historischer Kalender

14. August 2010, 00:00
posten

14. August

1040 - König Duncan I. von Schottland wird von seinem Cousin Macbeth ermordet, der sich dadurch der Krone bemächtigt und die nächsten 17 Jahre herrscht. Durch William Shakespeare geht der Konflikt in die Weltliteratur ein.

1385 - König Johann (Joao) I. von Portugal aus dem Hause Avis besiegt in der Schlacht von Aljubarotta mit Hilfe der Engländer die Armee Kastiliens entscheidend und sichert damit die Unabhängigkeit Portugals.

1490 - König Maximilian I. schreibt einen Brief an die Stadt Speyer, in dem das Wort "Post" erstmals im deutschen Sprachraum verwendet wird - dieses Schreiben wird als "ältester deutscher Brief" bezeichnet.

1790 - Der Friede von Värälä beendet den 1788 ausgebrochenen Krieg zwischen Russland und Schweden ohne die geringsten territorialen Veränderungen.

1865 - In der preußisch-österreichischen Konvention von Gastein erhält Österreich die Verwaltung Holsteins, Preußen die Schleswigs. Lauenburg wird an Preußen verkauft.

1900 - Definitive Niederschlagung des chinesischen "Boxer-Aufstands" (Yihetuan): Nach achtwöchiger Belagerung des Pekinger Gesandtschaftsviertels durch fremdenfeindliche Rebellen, die sich selbst "in Rechtschaffenheit vereinigte Faustkämpfer" nennen, erobert das 18.000 Mann starke internationale Expeditionskorps der europäischen Großmächte und Japans die chinesische Hauptstadt. Kaiserinwitwe Cixi und der Hof waren zuvor nach Xian geflüchtet.

1920 - Bei den VII. Olympischen Spielen in Antwerpen wird zum ersten Mal die von Baron Pierre de Coubertin entworfene Fahne mit den fünf Ringen aufgezogen und der olympische Eid gesprochen.

1920 - Die Tschechoslowakei und das Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen (später Jugoslawien) bilden mit französischer Unterstützung die gegen die Revisionspolitik Ungarns gerichtete "Kleine Entente", der sich später Rumänien anschließt.

1945 - Kaiser Hirohito gibt in einer Radioansprache die Kapitulation Japans bekannt, die er nach den US-Atombombenabwürfen auf Hiroshima und Nagasaki mit der Aussage begründet: "Ich kann nicht mitansehen, dass mein unschuldiges Volk noch länger leidet! Die Zeit ist gekommen, das Unerträgliche zu ertragen!"

1945 - Marschall Philippe Pétain, der Chef des Vichy-Regimes, wird wegen Hochverrats zum Tode verurteilt. Am 17. August wird das Urteil von General Charles de Gaulle in lebenslange Haft umgewandelt.

1945 - Als erste Aufführung der Salzburger Festspiele nach dem Zweiten Weltkrieg wird im Mozarteum Hugo von Hofmannsthals "Der Tor und der Tod" gezeigt.

1980 - In Polen kommt es an der Ostseeküste und in Oberschlesien zu Streiks, erstmals wird die Forderung nach unabhängigen Gewerkschaften erhoben.

1995 - Der Franzose René Veyet gewinnt in den Pyrenäen einen Wettbewerb im Schweinegrunzen.

2000 - Im Zuge der "Sonnenscheinpolitik" zwischen Nord- und Südkorea finden die ersten Familienzusammenführungen seit dem Ende des Koreakrieges 1953 statt.

Geburtstage

Richard von Krafft-Ebing, dt. Psychiater (1840-1902)
Dmitri Mereschkowski, russ. Dichter (1865-1941)
Margret Boveri, dt. Publizistin (1900-1975)
Pierre Schaeffer, frz. Komponist (1910-1995)
Max Schautzer, öst. TV-Moderator (1940- )
Wim Wenders, dt. Filmregisseur (1945- )
Steve Martin, US-Schauspieler (1945- )
Emmanuelle Béart, frz. Schauspielerin (1945- )
Sarah Brightman, brit. Sängerin (1960- )

Todestage

Diego Hurtado de Mendoza, span. Dichter (1503-1575)
Hans Rottenhammer, dt. Maler (1564-1625)
Franz Holzinger, öst. Bildhauer (1691-1775)
Wolfgang Krause, dt. Philologe (1895-1970)
Diego Fabbri, ital. Dramatiker (1911-1980)

(APA)

Share if you care.