Ex-General wegen Spionage für Israel angeklagt

11. August 2010, 15:34
5 Postings

Karam ist Mitglied der mit Hisbollah verbündeten Christen-Partei CPL

Beirut - Der pensionierte libanesische General Fayez Karam ist wegen Spionage für Israel angeklagt worden. Ihm droht die Todesstrafe. Karam, Mitglied der mit der schiitischen Hisbollah verbündeten christlichen "Freien Patriotischen Bewegung" (CPL) von Ex-Armeechef Michel Aoun, wird nach Angaben der Militärstaatsanwaltschaft in Beirut vom Mittwoch unter anderem beschuldigt, "dem Feind Informationen über libanesische Parteien" und über die Kontakte zwischen CPL und Hisbollah geliefert zu haben. Er soll in Paris mit israelischen Offizieren zusammengetroffen sein. Sein Kontaktmann Elias Karam sei untergetaucht, hieß es. Ob es verwandtschaftliche Verbindungen zwischen den beiden gibt, wurde nicht mitgeteilt.

Seit April 2009 sind im Libanon bereits mehr als 120 Personen, darunter Militär- und Polizeiangehörige sowie Techniker von Telekom-Unternehmen, wegen Spionage bzw. Kollaboration mit Israel festgenommen worden. Die Behörden hatten die Zerschlagung eines vom israelischen Auslandsgeheimdienst Mossad aufgezogenen Spionagerings gemeldet. Als dessen Kopf galt der pensionierte General Adib el-Alam. Die Gruppe hatte offenbar den Auftrag, Anschläge auf Vertreter der Hisbollah sowie pro-syrischer Palästinenserfraktionen vorzubereiten und durchzuführen. Einige Verdächtigte hatten sich mit ihren Familien nach Israel abgesetzt. (APA)

Share if you care.