Burgenland Holding mit stabilem Ergebnis

11. August 2010, 14:36
posten

Periodenergebnis von 6,4 Millionen Euro

Wien - Die börsenotierte Burgenland Holding, die je 49 Prozent an den burgenländischen Versorgern BEWAG und BEGAS hält, weist in ihrem heute veröffentlichten Zwischenbericht für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2009/10 ein gegenüber dem Vorjahreszeitraum unverändertes Periodenergebnis von 6,4 Mio. Euro aus.

Das Beteiligungsergebnis liege aufgrund der diesjährigen Ausschüttung der Weiner Börse und der unveränderten Dividendenzahlungen von BEWAG und BEGAS leicht über Vorjahresniveau. "Der Rückgang der Zinserträge aus Veranlagung der liquiden Mittel um 94.400 Euro ist auf das vergleichsweise niedrige Zinsniveau zurückzuführen", heißt es im Bericht über die ersten drei Geschäftsquartale. Im Ausblick wird darauf hingewiesen, dass "im Hinblick auf die stabile Ergebnisstruktur" der Burgenland Holding hinsichtlich des letzten Quartals nicht mit "wesentlichen Risiken und Ungewissheiten" zu rechnen sei.

Die Burgenland Holding gehört zu rund 74 Prozent dem niederösterreichischen Versorger EVN. Der Verbund hält mehr als 10 Prozent und die Wiener Stadtwerke zwischen 5 und 10 Prozent. (APA)

 

 

Share if you care.