Neue Blüte für Nachwuchstalente

9. August 2010, 18:42
10 Postings

Köche, Sänger, Fußballstars: Sender setzen wieder mehr auf Castingshows

Wer Castingshows schon tot sah, könnte schon bald das Wunder der Auferstehung erleben: Mehr denn je setzen Sender ab kommender Woche auf Nachwuchstalente.

Am 20. August startet RTL nach britischem Vorbild die Talenteshow X Factor: Sängerin Sarah Connor baut mit Juroren Zukunftshoffnungen auf, vermutlich mit freundlicheren Worten als sie Senderkollege Dieter Bohlen findet. Der darf ab 24. September wieder meckern: RTL sucht zum vierten Mal Das Supertalent. Schon am 19. August zuvor treten auf ProSieben Popstars an. Mit dem neunten Aufguss gehört die Castingshow zu den Urgesteinen des Genres. Sat.1 sucht ab 27. August Deutschlands Meisterkoch. Bruzzeln lässt es auch das ZDF: Ab 16. August rühren die Topfgeldjäger in den Köchen der Castingsuppe: Zwei Männer und zwei Frauen rittern mit selben Zutaten im Geschlechterkampf.

Österreichischer Fußballstar

Mit Austria's Next Footballstar versucht Puls 4 ab Herbst das beinahe Undenkbare, nämlich einen österreichischen Fußballstar zu erschaffen. Der ORF setzt ebenfalls auf Casting: ein österreichischer Song-Contest-Teilnehmer wird in eigener Show - nun offenbar doch nicht via Helden von morgen - gesucht. Die Talentebörse darf sich ab 22. Oktober ganz auf sich konzentrieren und eventuell ihrerseits die Vorauswahl des europäischen Gesangswettbewerbs mit Teilnehmern bestücken. Bis Jänner matchen sich die zukünftigen Helden. Voraussichtlich ab März wirbeln wieder Dancing Stars übers Parkett.

Indirekt will sich sogar Talker Johannes Kerner auf Sat.1 der Lust auf die Talentesuche nicht verschließen: Er versteckt ab Donnerstag einen Reporter und testet drei Wochen lang dessen Eignung zur Unsichtbarkeit: "Wo ist Sven?", heißt das deutschlandweite Spiel, das dem mit Sat.1 bis dato eher glücklosen Moderator das Publikum bringen soll.

Wer Sven findet, gewinnt 10.000 Euro und stellt die Castingidee gleich auf den Kopf: Will doch hier ausnahmsweise einmal jemand ausdrücklich nicht entdeckt werden. (Doris Priesching, DER STANDARD; Printausgabe, 10.8.2010)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Riecher für Stars: Dieter Bohlen kürt ab 24. August auf RTL "Das Supertalent".

Share if you care.