Nalbandian krönt sensationelles Comeback

9. August 2010, 14:50
6 Postings

Sieg beim Turnier in Washington - Kusnezowa wieder auf der Siegerliste - Federer bekam Geburtstags-Torte von Sid Crosby

Washington D.C./San Diego/Toronto - David Nalbandian (28) hat seine Verletzungsmisere und die rund einjährige Verletzungspause mit dem Turniersieg in Washington beendet. Der argentinische Tennisprofi bezwang am Sonntag (Ortszeit) im Finale Marcos Baghdatis aus Zypern mit 6:2,7:6 (4) und feierte damit 19 Monate nach seinem bisher letzten Triumph den elften Turniererfolg seiner Karriere.

Nach einer neunmonatigen Zwangspause wegen einer Hüftoperation im Mai 2009 war der Wimbledon-Finalist des Jahres 2002 aus der Weltspitze gerutscht. Als Weltranglisten-117. mit einer Wildcard in die Veranstaltung in Washington gegangen, schob sich der ehemalige Weltranglisten-Dritte durch den Erfolg als 45. wieder unter die Top 50. Das Turnier in Washington war erst sein fünftes in dieser Saison. "Ein ganz wichtiger Sieg nach all den Problemen", freute sich Nalbandian.

In San Diego kam die Russin Swetlana Kusnezowa mit einem 6:4,6:7(7),6:3-Finalsieg über die Polin Agnieszka Radwanska zu ihrem zwölften WTA-Titelgewinn. Die zweifache Grand-Slam-Turnier-Gewinnerin (US Open 2004 und Roland Garros 2009) hatte im Turnier in Kalifornien erstmals in dieser Saison überhaupt das Viertelfinale überstanden, vergab im Tiebreak des zweiten Satzes vier Matchbälle und freute sich am Ende doch über den ersten Saison-Titel.

Unterdessen hat der ehemalige Weltranglistenerste Lleyton Hewitt wegen einer Wadenverletzung seine Teilnahme am dieswöchigen Masters-Turnier in Toronto abgesagt. Im Rogers Cup der Herren trifft Jürgen Melzer in der Nacht auf Dienstag (nicht vor 01.30 MESZ) im Match des Tages auf den kanadischen Lokalmatador Peter Polansky. Tennis-Superstar Roger Federer hatte am Sonntag anlässlich seines 29. Geburtstages eine Torte von Eishockey-Superstar Sidney Crosby überreicht bekommen.

Der 29-jährige Australier Hewitt hatte sich die Verletzung bei seiner Auftaktniederlage gegen Alejandro Falla vergangene Woche in Washington zugezogen. Hewitt will in der Vorbereitung auf die US Open in New York (30. August bis 12. September) kein Risiko eingehen. (APA/Si/dpa/Reuters)

Share if you care.