Wiener Börse am Montag: Freundlicher Wochenbeginn

9. August 2010, 18:12
posten

ATX legt 1,2 Prozent zu - Positives Umfeld - Andritz nach Zahlen stark

Wien - Die Wiener Börse hat die Sitzung am Montag bei schwachem Volumen mit höheren Notierungen beendet. Der ATX stieg um 29,66 Punkte oder 1,19 Prozent auf 2.527,76 Einheiten. Damit lag die tatsächliche Entwicklung des Leitindex rund 18 Punkte über der heutigen Händlerprognose im APA-Konsensus von 2.510 Punkten. Zum Vergleich die wichtigsten Börsenindizes um 17.30 Uhr MEZ: Dow Jones/New York +0,38 Prozent, DAX/Frankfurt +1,46 Prozent, FTSE/London +1,29 Prozent und CAC-40/Paris +1,62 Prozent.

Der ATX startete so wie das internationale Umfeld mit Kursgewinnen in die neue Woche. Händler verwiesen auf eine Erholung nach den recht deutlichen Freitagsverlusten, beschrieben das Geschäft jedoch als unspektakulär und umsatzschwach.

In den Blickpunkt rückten zum Wochenauftakt die Aktien von Andritz die nach Vorlage von Halbjahresergebnissen um 4,38 Prozent auf 50,35 Euro zulegen konnten. Der Anlagenbauer hat sämtliche Analystenprognosen übertreffen können.

Der Grundtenor der befragten heimischen Analysten zu dem vorgelegten Zahlenwerk lautete "sehr gut". Die wesentlichen Kennzahlen fielen besser aus als erwartet, hieß es. Vor allem die Auftragseingänge wurden positiv hervorgehoben.

Die Bankaktien konnten nach dem sehr schwachen Freitag wieder etwas an Boden gutmachen. Raiffeisen International legten um 1,15 Prozent auf 35,20 Euro zu. Erste Group erholten sich um 1,96 Prozent auf 30,21 Euro. Die Analysten von Cheuvreux haben ihr Anlagevotum für die Erste-Titel von "underperform" auf "outperform" angehoben.

Fester tendierten auch BWT mit einem Kursanstieg um 2,61 Prozent auf 19,29 Euro. Die Analysten der Erste Group haben ihre Kaufempfehlung bestätigt und das Kursziel von 27,3 auf 27,7 Euro erhöht.

Für RHI bestätigten die Erste-Analysten ebenfalls die Kaufempfehlung sowie das Kursziel von 32 Euro. Die Citigroup hat die RHI-Bewertung mit "buy" und einem Kursziel von 30 Euro neu aufgenommen. Die Aktien des Feuerfestkonzerns gewannen 1,27 Prozent auf 23,19 Euro. (APA)

Die zehn größten Kursgewinner von Montag

1. ANDRITZ AG +4,38 Prozent
2. CENTURY CASINOS INC +3,01 Prozent
3. ZUMTOBEL AG +2,90 Prozent
4. SPARKASSEN IMMOBILIEN AG +2,83 Prozent
5. BWT AG +2,61 Prozent
6. IMMOFINANZ AG +2,28 Prozent
7. ROSENBAUER INTERNATIONAL AG +2,26 Prozent
8. POLYTEC HOLDING AG +2,12 Prozent
9. A-TEC INDUSTRIES AG +1,99 Prozent
10. ERSTE GROUP BANK AG +1,96 Prozent

Die zehn größten Kursverlierer von heute

1. BENE AG -3,33 Prozent
2. MIBA AG VZ KAT. B -1,46 Prozent
3. UNIQA VERSICHERUNGEN AG -1,33 Prozent
4. JOWOOD ENTERTAINMENT AG -1,08 Prozent
5. FLUGHAFEN WIEN AG -0,78 Prozent
6. TELEKOM AUSTRIA AG -0,51 Prozent
7. WOLFORD AG -0,27 Prozent

Share if you care.