iPhone 4-Troubles: Zuständiger Apple-Manager nimmt seinen Hut

8. August 2010, 10:27
257 Postings

Empfangsprobleme fordert personelles Opfer

Der für die Entwicklung der iPhones zuständige Apple-Manager Mark Papermaster hat nach der Diskussion um Empfangsprobleme beim neuesten Smartphone-Modell seinen Hut genommen. Ein Sprecher des US-Computerkonzerns bestätigte am Samstag entsprechende Medienberichte. Er nannte keine Gründe für den Weggang des früheren IBM-Managers, der 2008 zu dem Konzern von Steve Jobs kam. Bob Mansfield werde die Position übernehmen.

Empfangsprobleme

Apple hat das iPhone 4 im Juni auf den Markt gebracht. Das Gerät entwickelte sich sofort zu einem Kassenschlager. Die Highlights des iPhone 4 sind ein hochauflösendes Display, eine höhere Performance im Vergleich zum Vorgänger und neue Funktionen über iOS 4.

Allerdings gab es dann schnell Berichte, wonach der Empfang zeitweise gestört ist. Apple entschuldigte sich und stellte kostenlose Schutzhüllen zur Verfügung - der WebStandard berichtete.

"Death Grip"

Im Web-Standard-Test konnte der sogenannte "Death Grip" in "Light"-Variante nachvollzogen werden. Verdeckt man den linken unteren Rand des Gehäuses mit der Hand, sinkt die Empfangsqualität leicht ab. Mit der Schutzhülle kann das Problem allerdings gelöst werden. (red/Reuters)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Berichte über die Empfangsprobleme machen Apple-Chef Steve Jobs zu schaffen

Share if you care.