Vierjähriger Adolf Hitler bleibt in staatlicher Obhut

6. August 2010, 16:15
42 Postings

Eltern sind rechtsextrem - Indizien für Vernachlässigung und häusliche Gewalt

Trenton - Ein amerikanisches Paar, das seinen Sohn Adolf Hitler nannte, erhält das Sorgerecht für seine drei kleinen Kinder vorläufig nicht zurück. Der vierjährige Bub und seine beiden jüngeren Geschwister bleiben in staatlicher Obhut, wie ein Berufungsgericht im US-Bundesstaat New Jersey am Donnerstag entschied. Es gebe Indizien für Vernachlässigung und häusliche Gewalt.

Die Familie sorgte im Dezember 2008 für Aufsehen, als sie in einem Supermarkt eine Geburtstagstorte mit Namenszug für ihren Sohn Adolf Hitler Campbell bestellen wollte. Nach einem Artikel in einer Lokalzeitung hagelte es wütende Zuschriften an die Eltern. Auch bei den Namen ihrer beiden Töchter ließen sich Heath und Deborah Campbell von den Nationalsozialisten inspirieren: Die Mädchen heißen JoyceLynn Aryan Nation und Honszlynn Hinler Jeannie. Die drei Kinder leben seit Jänner vergangenen Jahres auf Anordnung der Behörden von ihren Eltern getrennt. (APA)

Share if you care.