Gemeinsam den Wiedereinstieg meistern

6. August 2010, 17:15
posten

Programm ANA zur beruflichen Reintegration von Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen

Mit dem Programm ANA (Arbeitsplatznahe Ausbildung) wird Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen eine innovative Möglichkeit zur Reintegration am Arbeitsmarkt geboten. In enger Zusammenarbeit mit Unternehmen bietet das BBRZ (Berufliches Bildungs- und Rehabilitationszentrum) dieses Programm an. Durch einen umfangreichen Eignungstests und einen individuellen Ausbildungsplan, der in Kooperation mit dem Unternehmen erarbeitet wird, können die Jobanforderungen genau berücksichtigt werden.

Ein Teil der Ausbildung erfolgt direkt im Betrieb und ermöglicht den Unternehmen, die möglichen künftigen Mitarbeiter kennenzulernen. Spätere Überraschungen sind daher nahezu auszuschließen. Begleitet werden Unternehmen und Auszubildende von erfahrenen BBRZ-Reha-Fachkräften, die mit fachlichem, medizi_nischem und psychologischem Know-how zur Seite stehen.

Während des Programms entstehen den kooperierenden Unternehmen keine Kosten. Das Unternehmen stellt in der Ausbildungsphase ausschließlich die notwendigen technischen und personellen Ressourcen sowie einen Arbeitsplatz zur Verfügung.

Teilnehmer am ANA-Programm durchlaufen ein zwölf_wöchiges Vorbereitungsmodul. Im Anschluss erfolgt eine fundierte Fachausbildung, die je nach Berufsbild und Vorkenntnissen der Teilnehmer mit einem Lehrabschluss oder einem Fachkräfteabschluss endet.

Derzeit befinden sich allein in Wien 103 Teilnehmer im ANA-Programm, weitere 40 Rehabilitanden durchlaufen gerade das Vorbereitungsmodul. Mehr als 70 Prozent der Teilnehmer werden am Ende in das ausbildende Unternehmen übernommen. (ost/DER STANDARD; Printausgabe, 7./8.8.2010)

Share if you care.