Apples "Try Before You Buy"-Apps enttäuschen

6. August 2010, 09:41
43 Postings

Nutzer hoffen auf Geld-zurück-Feature oder unverbindliches Ausprobieren kostenpflichtiger Anwendungen

Während Google Käufern von Apps das Geld zurückerstattet, wenn die App nicht gefällt und innerhalb von 24 Stunden wieder deinstalliert wird, haben iPhone-, iPad- und iPod Touch-Nutzer nicht diese Möglichkeit. Wer etwas aus dem App Store kauft sieht sein Geld nicht wieder, auch wenn man die App sofort wieder deinstalliert. Ein neuer Bereich im App Store namens "Try Before You Buy" macht Hoffnung, dass sich das ändern könnte.

Bereich für kostenlose Apps

Die neue Sektion im App Store hat 9to5Mac aufgespürt. Allerdings handelt es sich nicht um das, was man als Nutzer annehmen könnte: nämlich kostenpflichtige Apps ausprobieren zu können, bevor man dafür bezahlt. Tatsächlich sind in der Kategorie nur kostenlose, Lite- und Demo-Versionen vereint, die es ohnehin bereits zuvor im App Store gab. Diese Versionen sind weniger umfangreich als die Vollversionen und sollen einen Vorgeschmack geben - beispielsweise das erste Level eines Spiels. Allerdings hängt es vom Willen der Entwickler ab, ob sie so eine Testmöglichkeit einräumen. Die Integration der neuen Kategorie könnte zumindest darauf hinweisen, dass Apple in der nächsten Version von iOS ein ähnliches Probier-Feature wie Google einführt, meint auch Engadget. (red)

 

  • Apple hebt kostenlose und Lite-Versionen von Apps stärker hervor.
    screenshot: 9to5mac.com

    Apple hebt kostenlose und Lite-Versionen von Apps stärker hervor.

Share if you care.