Cadbury-Übernahme versüßt Kraft das Ergebnis

6. August 2010, 08:38
posten

Der Gewinn des größten US-Lebensmittelproduzenten war um 13 Prozent höher als im Vorjahr

New York - Die Übernahme des britischen Schokoladenherstellers Cadbury verschafft Kraft Foods ein kräftiges Gewinnplus. Der größte nordamerikanische Nahrungsmittelhersteller meldete am Donnerstag für das zweite Quartal 2010 einen Nettogewinn von 937 Millionen Dollar (711 Mio. Euro). Das sind 13 Prozent mehr als im Vorjahr als Kraft 827 Millionen Dollar erwirtschaftete. Mit einem Ergebnis ohne Sonderposten von 60 Cent je Aktie übertraf der Hersteller von Kraft-Ketchup und Philadelphia-Frischkäse auch die Erwartungen von Analysten, die im Schnitt mit 52 Cent gerechnet hatten.

Der Nettoumsatz stieg um 25,3 Prozent auf 12,3 Milliarden Dollar (9,33 Mrd. Euro). Das Plus wurde durch die Cadbury-Übernahme beflügelt. Der Umsatz von Kraft allein wuchs um zwei, der von Cadbury um 3,3 Prozent.

Die Prognose von einem operativen Gewinn für das Gesamtjahr von mindestens zwei Dollar je Aktie beließ der Anbieter von Miracel Whip unverändert. Die Umsatzerwartungen nahm der Konzern dagegen auf drei bis vier Prozent nach mindestens vier Prozent zurück. Begründet wurde dies zum Teil mit einem Preiskampf in Teilen des US-Lebensmittelmarktes. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.