Lulas Erfolgsbilanz: 14 Millionen neue Jobs

5. August 2010, 22:14
19 Postings

Seit Amtsantritt 2003 - 1,7 Millionen neue Arbeitsplätze allein im Jahr 2009 trotz Wirtschaftkrise

Mexiko-Stadt - In Brasilien sind im vergangenen Jahr trotz Weltwirtschaftskrise 1,7 Millionen neue Arbeitsplätze entstanden. Das teilte Arbeitsminister Carlos Lupi am Donnerstag in Brasilia mit. Die Regierung erwarte, dass bis Ende des Jahres noch einmal eine Million neue Jobs geschaffen werden. Dann endet die Präsidentschaft von Luiz Inazio Lula da Silva, der das Land seit 2003 regiert hat. Bisher seien in dieser Zeit 14 Millionen Arbeitsplätze entstanden. "Unser Ziel ist es, dass es am Ende 15 Millionen sein werden", sagte Lupi.

Nach seinen Worten wurden die meisten Stellen in der öffentlichen Verwaltung geschaffen. In der Privatwirtschaft habe die Beschäftigung um 11 Prozent angezogen. Das sei vor allem auf Programme der Regierung zurückzuführen, mit denen der Bau von Häusern für arme Bevölkerungsschichten und Infrastrukturprojekte gefördert wurden, sagte Lupi. (APA/dpa)

Share if you care.