Drei Polizisten ermordet

5. August 2010, 22:07
posten

Mutmaßliches Al-Kaida-Kommando warf Handgranate gegen Streifenwagen

Sanaa - Ein mutmaßliches Kommando des Terrornetzes Al-Kaida hat am Donnerstag im Südjemen drei Polizisten getötet. Die Angreifer warfen in Sindschibar, der Hauptstadt der Provinz Abijan, eine Handgranate gegen einen Streifenwagen und eröffneten anschließend das Feuer, bestätigten Sicherheitskreise in der jemenitischen Hauptstadt Sanaa. Ein vierter Polizist wurde verletzt.

Im südlichen Jemen ist der lokale Ableger von Osama bin Ladens Al-Kaida zunehmend aktiv. Am Dienstag hatte sich ein Selbstmordattentäter vor der Polizeizentrale der südjemenetischen Stadt Dhalea in die Luft gesprengt und dabei acht Polizisten verletzt. Außerdem unterhöhlt im Süden des Jemen eine bewaffnete Separatistenbewegung die Autorität der Regierung in Sanaa. Der heutige Jemen war 1990 aus der Vereinigung von Nord- und Südjemen entstanden. (APA/dpa)

Share if you care.