Afro-Orangen

6. August 2010, 17:36
11 Postings

Dieses Produkt der Woche ist bittersüß und schön verpackt - ein Hoch den Briten!

Noch so eine Köstlichkeit, die wir den Briten (kulinarisch das vielleicht meist unterschätzte Volk überhaupt) zu verdanken haben: Marmelade aus Pomeranzen. Diese bitteren Orangen mit ihren sehr dicken, rauen, höckerigen, ledrigen Schalen mit tief eingesenkten Öldrüsen sind hoch aromatisch - roh aber kaum genießbar. Engländer schätzen sie samt Schalen zu Marmalade verkocht, auf Toast oder Scones gehäuft, zum Tee. Und das schmeckt richtig gut, vor allem, wenn man seinen Gaumen erst einmal gelehrt hat, dass im Zartbitteren die wirklich spannenden Geschmacksnuancen warten. Dieses Produkt wird in Südafrika gefertigt, von wo Böhle-Senior-Feinschmecker Werner Ruff es in Eigeninitiative importiert. Kommt in hübsch bedruckten Dosen verpackt, den praktischen Plastikverschluß gibt es erst seit Kurzem dazu: Tischfein. Sehr gut auch in Saucen (sparsam verwenden!), klassisch natürlich zu Ente. (Severin Corti/DER STANDARD/rondo/06/08/2010)

  • Koo Bittere Orangenmarmelade Feinschnitt, 450g/EURO 3,50, 2 Dosen (900g) um EURO 5,95 bei Feinkost Böhle, Wollzeile 30, 1010 Wien
    foto: hersteller

    Koo Bittere Orangenmarmelade Feinschnitt, 450g/EURO 3,50, 2 Dosen (900g) um EURO 5,95 bei Feinkost Böhle, Wollzeile 30, 1010 Wien

Share if you care.