Israel lässt fünf beschlagnahmte Schiffe auslaufen

5. August 2010, 20:24
58 Postings

Auch "Mavi Marmara" wird übergeben - Frachter gehörten zur gestürmten Flottille für Gazastreifen

Haifa - Gut zwei Monate nach der gewaltsamen Erstürmung einer Hilfsflotte für den abgeriegelten Gazastreifen dürfen fünf der sechs beteiligten Schiffe Israel verlassen. Das türkische Schiff "Mavi Marmara" lief gezogen von einem Schlepper am Donnerstag aus dem israelischen Hafen von Haifa aus, wie ein Journalist der Nachrichtenagentur AFP berichtete. Zwei weitere türkische Schiffe, die ebenfalls zu der Flotte gehörten, sollten noch im Verlauf des Abends den Hafen von Ashdod im Süden Israels verlassen. Auch zwei an der Aktion beteiligte griechische Schiffe erhielten nach Angaben des Außenministeriums in Athen die Erlaubnis, in die Heimat zurückzufahren.

Israelische Einheiten hatten am 31. Mai eine aus sechs Schiffen bestehende Gaza-Hilfsflotte gewaltsam gestoppt. Die Militäraktion, bei der neun Türken getötet wurden, hatte international einen Sturm der Entrüstung und eine diplomatische Krise zwischen Israel und der Türkei ausgelöst. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Mavi Marmara wird aus dem Hafen von Ashdod geschleppt.

Share if you care.