Rekorde für Rosenbauer

25. April 2003, 09:49
posten

Der Feuerwehrausrüster konnte den Vorsteuergewinn mehr als verdreifachen, und zahlt eine höhere Dividende aus

Wien - Der oberösterreichische Feuerwehrausrüster Rosenbauer hat 2002 ein Rekordergebnis eingefahren. Vorbehaltlich der Zustimmung der Aktionäre soll eine um 50 Prozent höhere Dividende von 1,5 (nach 1,0) Euro je Anteil ausgezahlt werden, teilte das börsenotierte Unternehmen am Freitag ad hoc mit. Für 2003 rechnet der Vorstand auf Grund eines vollen Auftragspolsters mit einem weiteren Umsatzplus und einem "ähnlich guten" Ergebnis wie im vergangenen Jahr.

Den Betriebsgewinn (EBIT) konnte Rosenbauer-Konzern 2002 von 10,1 auf 20,5 Mio. Euro mehr als verdoppeln, bei einer Ausweitung der Umsatzerlöse um 5 Prozent von 273,7 auf 286,5 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) konnte von 5,1 auf 15,7 Mio. Euro mehr als verdreifacht werden. Den Cash Flow aus dem Ergebnis bezifferte Rosenbauer mit 18,9 (Vorjahr 7,5) Mio. Euro.

Als Hauptgründe der Ergebnisverbesserung nannte der in Leonding bei Linz ansässige Konzern den Turnaround der deutschen Produktionsstätten, Restrukturierungs- und Rationalisierungsmaßnahmen in den österreichischen Produktionen und "sehr gute" Ergebnisse der Gesellschaften in den USA und Spanien. Rosenbauer beschäftigte 2002 insgesamt 1.249 (Vorjahr 1.288) Mitarbeiter. (APA)

Link

Rosenbauer

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.