Honda und Mazda steigern Gewinn

25. April 2003, 14:51
posten

Honda sieht Rückgang des operativen Gewinns aus - Mazda erwartet heuer höchsten Gewinn seit einem Jahrzehnt

Tokio - Die japanischen Autohersteller Honda und Mazda haben im abgelaufenen Geschäftsjahr ihre Gewinne gesteigert. Für das laufende Jahr 2003/2004 gaben die Unternehmen am Freitag allerdings unterschiedliche Ausblicke. Honda, Japans zweitgrößter Automobilkonzern, erwartet ungünstige Währungseffekte, einen schwierigen heimischen Markt sowie ein gedrosseltes Wachstum in den USA und geht daher von einem Rückgang des operativen Gewinns aus. Mazda dagegen, die Nummer fünf in Japan, erwartet den höchsten Gewinn seit einem Jahrzehnt.

Die stark exportorientierten japanischen Autohersteller leiden unter den Yen-Kursgewinnen der vergangenen Monate. Diese führt dazu, dass die am Weltmarkt erzielten Dollar-Einnahmen in der Landeswährung weniger wert sind. Die Yen-Stärke zwingt die japanischen Exporteure zudem dazu, ihre Produkte im Ausland entweder teurer anzubieten, was die Absatzchancen verringert, oder die Preise zu senken, was auf die Margen drückt. Honda rechnet damit, dass Währungseffekte das Ergebnis im laufenden Geschäftsjahr um 111 Mrd. Yen (841 Mio. Euro) reduzieren nach lediglich 1 Mrd. Yen im vergangenen Jahr.

Angespannte Lage auf dem heimischen Markt

Hauptsächlich wegen der schwachen Konjunktur erwartet das Unternehmen eine weiterhin angespannte Lage auf dem heimischen Markt. Honda verschob daher das bisher für 2004/2005 anvisierte Ziel, in Japan eine Million Fahrzeuge abzusetzen. Zugleich geht der Konzern für das laufende Geschäftsjahr von einem Rückgang des operativen Gewinns auf 620 Mrd. Yen aus. Im vergangenen Jahr hatte Honda diese Kennziffer um 7,8 Prozent auf den Rekordwert von 689,45 Mrd. Yen gesteigert und damit sowohl die eigene Prognose als auch die durchschnittliche Analystenschätzung übertroffen. Der Umsatz stieg um 8,3 Prozent auf 7,97 Bill. Yen.

Honda profitierte im vergangenen Geschäftsjahr insbesondere von einem kräftigen Wachstum auf dem US-Markt. Dieses wird nach Angaben des Konzerns 2003/2004 zwar nicht mehr ganz so stark ausfallen, ein Geschäftseinbruch in Nordamerika sei aber nicht zu befürchten.

Mazda verzeichnete im vergangenen Geschäftsjahr einen Anstieg des operativen Gewinns um 77 Prozent auf 50,6 Mrd. Yen. In den USA war Mazda allerdings nicht so erfolgreich wie Konkurrent Honda. In Europa dagegen erwartet Mazda für 2003/2004 ein prozentual zweistelliges Umsatzwachstum.(APA/Reuters)

Link

Honda

Mazda

Share if you care.