Broukal unterschreibt bei ATV

25. April 2003, 11:06
2 Postings

Ex-ORF-Moderator will nicht mehr Parteifunktionär werden, sondern bei ATV moderieren

Ex-ORF-Moderator Josef Broukal steht der SPÖ nicht mehr für eine Parteifunktion zur Verfügung. Er hat einen Vertrag beim Privatsender ATV unterschrieben, wo er eine Sendung moderieren wird. Daneben will er SP-Abgeordneter bleiben.

Weihnachtsgeschenk, das keiner haben will

Die seit Monaten laufende Diskussion, ob man ihn als Kommunikationsmanager in der SPÖ haben wolle oder nicht, hat ihn offenbar zermürbt. Zum STANDARD sagte er: "Ich habe das Gefühl, ich bin ein Weihnachtsgeschenk, das keiner haben will." Man habe ihm in der Parteizentrale der SPÖ weder Einsatzmöglichkeit noch Arbeitszimmer geboten. Auch SP-Chef Alfred Gusenbauer konnte ihn sich nicht als Parteifunktionär vorstellen. An dessen Lifestyle-Auftritten äußert Broukal in einem "Format"-Interview Kritik: "Sie sind ein dissonantes Signal und für den politischen Gegner ausbeutbar." Die SPÖ solle sich mehr auf ihre sozialdemokratischen Wurzeln besinnen. (red/DER STANDARD, Printausgabe, 25.4.2003)

Zum Thema

Broukal über SPÖ verärgert (derStandard.at/ Politik)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.