Israel verzichtet auf Vergeltung für Selbstmordanschlag

25. April 2003, 06:27
3 Postings

Geste gegenüber neuem palästinensischen Ministerpräsidenten

Tel Aviv - Israel wird nach dem jüngsten Selbstmordanschlag eines Palästinensers in Israel keinen militärischen Vergeltungsschlag unternehmen. Das verlautete am Freitag in der Früh nach einem Treffen von Verteidigungsminister Shaul Mofaz mit der Armeeführung.

Wie der Armeesender berichtete, habe sich die Regierung in einer Geste zu Gunsten des neuen palästinensischen Ministerpräsidenten Mahmud Abbas zu militärischer Zurückhaltung entschlossen. Israel wolle Abbas und seinem neuen Sicherheitsminister Mohammed Dachlan bei deren angekündigten Kampf gegen die Gewalt palästinensischer Extremisten nicht in den Rücken fallen, hieß es. (APA/dpa)

Share if you care.