Hamas warnt Abbas vor Vorgehen gegen Aufstand

24. April 2003, 21:09
posten

Palästinenser-Regierung soll nicht zum "Werkzeug der Besatzungsmacht" werden

Beirut - Die militante Palästinenser-Bewegung Hamas hat die neue Reformregierung von Mahmud Abbas davor gewarnt, den Aufstand gegen die israelische Besatzungsmacht unterbinden zu wollen. Falls sich eine Palästinenser-Regierung zum Werkzeug der israelischen Besatzungsmacht machen lasse, werde sie auf eine breite Widerstandsfront treffen, sagte am Donnerstag der hochrangige Hamas-Funktionär Mohammed Nassal der Nachrichtenagentur Reuters in Beirut. An der Spitze werde dabei die Fatah-Bewegung von Palästinenser-Präsident Yasser Arafat stehen.

Zu einem palästinensischen Selbstmordanschlag auf einen Bahnhof in Israel hatte sich zuvor die El-Aksa-Brigade, eine Ablegerin der Fatah, sowie die ebenfalls radikale Volksfront zur Befreiung Palästinas (PFLP) bekannt.

Arafat und sein designierter Ministerpräsident Abbas hatten sich am Mittwoch nach tagelangen Auseinandersetzungen auf die Zusammensetzung eines Reformkabinetts geeinigt. Die Bestätigung der Reformregierung machen die USA zur Voraussetzung für die Veröffentlichung eines internationalen Friedensplans.

Israel wirft Arafat und seinen Sicherheitskräften vor, Hamas und andere radikale Kräfte nicht im Zaum zu halten, die für zahlreiche Selbstmordanschläge in Israel verantwortlich sind. Abbas gilt sowohl den USA als auch Israel als Hoffnungsträger, nachdem sie den Gesprächskontakt mit Arafat weitgehend abgebrochen hatten.

Share if you care.