"Karl 2003" an Thomas Maurer

28. April 2003, 19:05
posten

Für "mutiges" Kabarett - Förderpreis an Werner Brix

Wien - Der mit 7.000 Euro dotierte Österreichische Kabarettpreis "Karl 2003" geht an Thomas Maurer für sein Programm "Die neue Selbständigkeit". Den mit 3.000 Euro dotierten Förderpreis erhält Werner Brix für sein Programm "Brix allein im Megaplexx", Die Auszeichnungen werden im Rahmen einer Gala am 16. September im Vindobona überreichtt.

Maurer habe die Auszeichnung für sein "mutiges" Programm über den Auf- und Abstieg eines FPÖ-Politikers bekommen, das eine durchgehende politische Geschichte erzähle und dabei äußerst genau recherchiert sei, referierte Gratzl die Jurybegründung, "außerdem ist es sensationell gut gespielt." Brix habe sich in seinem Programm über Alltagsstress und die Entschleunigung der Zeit "sowohl inhaltlich als auch darstellerisch stark weiter entwickelt".

Die Auszeichnung wird seit 1999 jährlich vergeben, die Preisträger des letzten Jahres waren Alf Poier und Mike Supancic, davor waren u.a. Roland Düringer und Severin Groebner ausgezeichnet worden. (APA)

Share if you care.