Barcelona: Carlos Moya gewinnt

27. April 2003, 21:10
posten

Finalgegner Safin musste im vierten Satz w.o. geben

Barcelona - Carlos Moya gewann am Sonntag das ATP-Turnier von Barcelona und holte damit den 13. Titel seiner Karriere. Der als Nummer zwei gesetzte Spanier profitierte im Finale gegen den als Nummer vier gesetzten Marat Safin beim Stand von 5:7,6:2,6:2,3:0 von der Aufgabe des Russen, der über Verdauungsprobleme klagte.

Für den in Genf wohnhaften Moya, der erstmals ein ATP-Turnier in seiner Heimat Spanien gewinnen konnte, war es bereits der zweite Titelgewinn in diesem Jahr. Der French-Open-Sieger von 1999 hatte bereits in Buenos Aires gewonnen. (APA/SIZ)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Moya erhält den Pokal den Pokal aus den Händen der spanischen Prinzessin Cristina de Borbon

Share if you care.