28. April

28. April 2003, 00:01
posten



1521 - Kaiser Karl V. schließt mit seinem Bruder (und Nachfolger) Erzherzog Ferdinand den Wormser Vertrag über die Machtteilung in den habsburgischen Besitzungen.

1908 - Nach der Ermordung des Grafen Andreas Potocki ernennt Kaiser Franz Joseph den Krakauer Universitsprofessor Michael Bobrzynski zum Statthalter in Galizien.

1918 - Im Gefängniskrankenhaus von Theresienstadt stirbt 24-jährig an Tuberkulose der serbische Nationalist Gavrilo Princip, der am 28. Juni 1914 in Sarajewo Thronfolger Erzherzog Franz Ferdinand und dessen Gemahlin, Herzogin Sophie von Hohenberg, ermordet hatte.

1923 - In London wird das Wembley-Stadion eröffnet. 200.000 Menschen drängen in das Stadion, das 127.000 Plätze hat. Bei der aufkommenden Panik werden mehr als 900 Besucher verletzt.

1928 - Der unter falschem Namen eingereiste ehemalige Führer der kommunistischen Räterepublik in Ungarn, Bela Kun, wird in Wien verhaftet (im Juli nach Sowjetrussland abgeschoben).

1933 - In Deutschland wird das Reichsluftfahrtministerium unter der Leitung von Hermann Göring errichtet, der bereits Präsident des Reichstages und preußischer Ministerpräsident ist.

1938 - In Zürich wird die Oper "Mathis der Maler" von Paul Hindemith uraufgeführt.

1943 - Haushaltsgegenstände aus Metall sind in Deutschland nur noch gegen Sonderbezugsscheine zu erhalten.

1948 - In einem Memorandum an die Londoner Konferenz erhebt Jugoslawien Gebietsansprüche auf Teile Kärntens und der Steiermark und Reparationsforderungen gegenüber Österreich.

1958 - Die Weltbank gewährt Österreich eine Anleihe in Höhe von 10,7 Millionen US-Dollar.
- Der Friedensvertrag zwischen Japan und den USA sowie 47 weiteren Staaten vom 8. September 1951 tritt in Kraft.
- Im Arts Theatre in Cambridge wird Harold Pinters Schauspiel "Die Geburtstagsfeier" uraufgeführt.

1963 - Der von der SPÖ unterstützte Bundespräsident Adolf Schärf wird mit 55,4 Prozent der Stimmen wiedergewählt. Für den ÖVP-Kandidaten Altbundeskanzler Julius Raab stimmen 40,6 Prozent, für den von den Europäischen Föderalisten nominierten Ex-Gendarmeriegeneral Josef Kimmel vier Prozent der Wähler. Die FPÖ verzichtete auf eine Wahlempfehlung, die KPÖ rief ihre Anhänger zur Wiederwahl Schärfs auf.

1968 - Bei Wahlen im deutschen Bundesland Baden-Württemberg zieht die rechtsextreme "Nationaldemokratische Partei" (NPD) mit zwölf Mandataren in den Landtag ein.

1973 - In der Bucht von San Francisco in Kalifornien explodiert ein mit 7.000 Sprengbomben für den Vietnamkrieg beladener Munitionszug, 59 Menschen werden zum Teil schwer verletzt.

1983 - Das argentinische Militärregime erklärt 30.000 seit dem Putsch von 1976 "Verschwundene" für tot.

1993 - Bei einem Flugzeugabsturz kommt die gesamte Fußballnationalmannschaft des afrikanischen Staates Sambia ums Leben.

2002 - Der populäre russische Ex-General und Politiker Alexander Lebed stirbt im Alter von 52 Jahren bei einem Hubschrauberabsturz in Sibirien.



Geburtstage: Charles von Valois, Herzog von Angouleme, frz. Heerführer (1573-1650) Karl Eduard von Schnitzler, dt. Journalist (1918-2001) Horst-Eberhard Richter, dt. Psychoanalyt. (1923- ) Yves Klein, frz. Maler (1928-1962) Walter Schmidinger, öst. Schausp. u. Reg. (1933- ) Gerlinde Locker, öst. Schauspielerin (1938- ) Terry Pratchett, brit. Schriftsteller (1948- )



Todestage: Mohammed Ibn Omar al Wakidi, arab. Historiker (747-823) Fürst Michail Kutusow, russ. Marschall (1745-1813) Gavrilo Princip, serb. Attentäter (Mörder des Thronfolgerpaares in Sarajewo) (1894-1918) Jacques Maritain, frz. Philosoph (1882-1973) Clas Thunberg, finn. Eisschnelläufer (1893-1973) Alexander Lebed, russ. General u. Polit. (1950-2002)

(APA)

Share if you care.