27. April

27. April 2003, 00:01
posten



1848 - Frankreich verkündet die Abschaffung der Sklaverei in seinen Kolonien.

1858 - Ein von Kaiser Franz Joseph erlassenes Patent regelt die Anwendung der neuen Währung: Ein Gulden (Abkürzung: fl.) besteht aus sechzig Kreuzern. Er bleibt bis 1892 in Österreich die Silberwährung. (Dann wird er mit Einführung der Goldwährung in zwei Kronen umgewechselt).

1908 - In London werden die IV. Olympischen Spiele eröffnet.
- In Salzburg beginnt der erste Psychoanalytische Kongress; Referenten sind u.a. Sigmund Freud, Carl Gustav Jung und Alfred Adler.

1918 - Die Sowjetbehörden schaffen per Dekret die testamentarische Erbfolge ab. Von Privatpersonen hinterlassenes Vermögen geht an den Staat.

1938 - In Tirana findet die Trauung des albanischen Königs Zogu I. mit der ungarischen Gräfin Geraldine Apponyi statt.
- Die deutschen Nazibehörden lassen ein Hochverratsverfahren gegen Otto Habsburg-Lothringen, den ältesten Sohn des letzten österreichischen Kaisers Karl I., einleiten.
- Griechenland und die Türkei schließen einen "Freundschaftsvertrag".

1945 - Die von den drei Parteien ÖVP, SPÖ und KPÖ getragene Provisorische Staatsregierung unter Vorsitz von Staatskanzler Karl Renner proklamiert die Wiederherstellung der Republik Österreich: Geburtsstunde der Zweiten Republik.

1948 - Die tschechoslowakische Regierung verfügt die Verstaatlichung der Verkehrsbetriebe, aller Hotels der ersten und zweiten Kategorie, sowie sämtlicher Druckereien des Landes.
- Das niederländische Parlament beschließt die Schaffung einer "Union" zwischen den Niederlanden und den "Vereinigten Staaten von Indonesien".

1953 - In Kairo beginnen Verhandlungen über den Abzug britischer Truppen aus der Suezkanalzone.

1958 - Die UNO-Seerechtskonferenz in Genf endet mit der Verabschiedung von vier internationalen Konventionen über das Recht der hohen See, die Ausübung der Fischerei, die Erhaltung der Meeresfauna und die Ausbeutung der Bodenschätze des Festlandsockels.

1963 - Als erster Stabhochspringer erreicht der US-Amerikaner Brian Sternberg in Philadelphia die Fünf-Meter-Marke.

1968 - In New York demonstrieren mehr als 100.000 Menschen gegen die Vietnam-Politik von US-Präsident Lyndon B. Johnson.

1973 - Der designierte Chef der amerikanischen Bundespolizei FBI, Gray, stellt seinen Posten zur Verfügung. Er wird verdächtigt, Watergate-Dokumente vernichtet haben.

1978 - In Afghanistan stürzen linksgerichtete Offiziere das Regime von Staatschef Mohammed Daoud und bringen den aus dem Gefängnis geholten Marxisten Nur Mohammed Taraki an die Macht. Der Revolutionsrat proklamiert in Kabul die "Demokratische Republik Afghanistan".
- Das Gerüst für die Dekoration der 1.-Mai-Kundgebung der SPÖ löst sich von der Fassade des Wiener Rathauses und stürzt auf die darunter befindliche Ehrentribüne. Zwei Arbeiter kommen ums Leben.

1993 - Nach einem Referendum wird Eritrea ein souveräner Staat.
- Halboffizielle Delegationen aus der Volksrepublik China und Taiwan nehmen in Singapur erste Kontaktgespräche auf.

2002 - In französischen Städten demonstrieren Hunderttausende gegen den Erfolg des Chefs der rechtsextremen "Nationalen Front", Jean-Marie Le Pen, im ersten Durchgang der Präsidentenwahl.



Geburtstage: Claude Gillot, frz. Maler (1673-1722) Josef Hickersberger, öst. Fußballtrainer (1948- )



Todestage: Mohammed Daoud Khan, afghan. Prinz u. Politiker (1908-1978) Georg von Holtzbrinck, dt. Verleger (1909-1983) Hans Sahl, dt. Schriftsteller (1902-1993)

(APA)

Share if you care.