DaimlerChrysler überrascht Analysten

24. April 2003, 13:23
posten

Quartalsgewinn deutlich gesteigert - An Prognose für Gesamtjahr hält Konzern fest

Stuttgart - Der Autohersteller DaimlerChrysler hat im ersten Quartal 2003 trotz schwacher Autokonjunktur seinen bereinigten operativen Gewinn deutlicher als erwartet gesteigert. Für die US-Tochter Chrysler stellte das Unternehmen das bisherige Ergebnisziel für 2003 in Frage.

Das operative Ergebnis in den ersten drei Monaten habe 1,4 Mrd. Euro betragen und damit bereinigt um Einmaleffekte den Vorjahreswert um 38 Prozent übertroffen, teilte das Unternehmen am Donnerstag in einer Pflichtveröffentlichung mit. Analysten hatten im Schnitt einen bereinigten operativen Gewinn von knapp 1,19 Mrd. Euro vorhergesagt.

An der Prognose für das gesamte Jahr, wonach der bereinigte operative Gewinn den Vorjahreswert von 5,8 Mrd. Euro übersteigen soll, hielt der Konzern fest. Bei der US-Tocher Chrysler werde es allerdings wegen des weiter schärfer werdenden Wettbewerbs auf dem US-Markt schwierig werden, das operative Ergebnis ohne Sondereffekte wie angekündigt auf zwei Mrd. Dollar zu steigern. An der Börse gab die Daimler-Aktie nach der Veröffentlichung der Zahlen nach.(APA/Reuters)

  • Artikelbild
    foto: daimler/chrysler
Share if you care.