Giuseppe Sabbatini wird Kammersänger

24. April 2003, 13:18
posten

Der italienische Tenor, seit 1989 Stammgast an der Wiener Staatsoper, glänzte zuletzt in Donizettis "La Favorite"

Wien - Der italienische Tenor Giuseppe Sabbatini (45) wird am Freitag zum Österreichischen Kammersänger ernannt. Die Verleihung erfolgt durch Ministerialrat Helmut Wohnout (in Vertretung von Kunststaatssekretär Morak) und Staatsoperndirektor Ioan Holender im Teesalon der Wiener Staatsoper, teilt das Haus am Ring in einer Aussendung mit. Zuletzt sang er die Partie des Fernand in der Premiere von Donizettis "La Favorite" im Februar. In dieser Rolle ist er am 28. April und am 2. und 6. Mai wieder zu hören.

Giuseppe Sabbatini, geboren am 11. Mai 1957 in Rom, ist seit seinem Debüt 1987 als Edgardo in "Lucia di Lammermoor" beim Spoleto Festival in allen großen italienischen und internationalen Opernhäusern aufgetreten. Der Wiener Staatsoper ist er seit seinem Debüt 1989 im Haus am Ring als Sänger in "Der Rosenkavalier" eng verbunden. Zu seinen 17 Partien, die er in insgesamt 102 Vorstellungen an der Wiener Staatsoper gesungen hat zählen u.a. Rodolfo in "La Boheme", Herzog in "Rigoletto", Alfred Germont in "La Traviata", Lenski in "Eugen Onegin", Arturo in "I Puritani", Hoffmann in "Les Contes d'Hoffmann", Romeo in "Romeo et Juliette" sowie Arnold in der Premierenproduktion "Guillaume Tell". (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Guiseppe Sabbatini als Fernando in Gaetano Donizettis 'La Favorite'

Share if you care.