US-Fernsehtechniker wegen Kunstdiebstahls angeklagt

23. April 2003, 20:59
posten

Insgesamt wurden aus dem Nationalmuseum in Bagdad bis zu 170 000 Kunstgegenstände entwendet

Washington - Ein amerikanischer Fernsehtechniker ist nach US-Medienberichten wegen Diebstahls irakischer Kunst angeklagt worden. Der Mann habe versucht, zwölf Bilder und mehrere andere Kunstgegenstände in die USA zu schmuggeln, berichteten die Medien am Mittwoch unter Berufung auf die Zollbehörde. Ein Sprecher wollte die Angaben nicht bestätigen, verwies aber auf eine bevorstehende Pressekonferenz zu dem Thema.

Der Techniker, der für den US-Sender Fox arbeitete, soll fristlos entlassen worden sein. Bei einem anderen Reporter, der für eine Zeitung in Boston aus dem Irak berichtet hatte, soll ebenfalls Material aus dem Irak sichergestellt worden sein. Dem Vernehmen nach handelte es sich jedoch um Souvenirs mit dem Konterfei Saddam Husseins.

Bei den Plünderungen im Nationalmuseum in Bagdad wurden nach Expertenschätzungen bis zu 170 000 wertvolle Kunstgegenstände entwendet. (APA/dpa)

Share if you care.