Portobella: Multiethnisches Catering von Migrantinnen

23. April 2003, 13:21
1 Posting

Grazer NGO "Omega" startet erfolgreich "Intergration über das Kochbuch"

Graz - Ein Catering-Projekt der Grazer Sozial-Initiative Omega hat sich einen festen Platz am Markt gesichert: Portabella nennt sich das Buffet- und Catering-Service, das von ausländischen Frauen betrieben wird und auf Spinatreis und Stanbolil statt Sandwich setzt. Mit Erfolg: Allein im Jahr 2002 wurden 72 Buffets für 2.858 Personen ausgerichtet. Aufgekocht wird von Frauen aus Afrika, dem Kosovo, Bosnien, Iran, Mazedonien, oder Armenien. Die Integrationsarbeit erfolgt sozusagen über das Kochbuch.

"Die Zubereitung von Gerichten und das gemeinsame Essen ist von zentraler Bedeutung für jeden Familienverband. Jede Kultur hat dabei ihre Eigenheiten", sagte Maggie Jansenberger von Omega zur APA. Im Sommer 1998 begannen die MitarbeiterInnen von Portobella und zahlreiche befreundete Frauen aus verschiedenen Ländern, Buffets zuzubereiten, so dass ein vielfältiges Angebot zur Verfügung steht. Darunter finden sich so appetitliche Dinge wie Jolof Reis aus Ghana, Stanbolil aus dem Iran - eine Art Gemüsereis - , die Fleisch- oder Käsepastete im Blätterteig vom Balkan, Burek, oder Thunfisch-Kartoffel-Bällchen aus Mosambik. Angeboten wird aber auch Bodenständiges aus Österreich wie Erdäpfelsuppe mit Pilzen oder Topfenknödel.

Breiter Kundenstock

Bestellt wurden die multiethnischen Buffets unter anderem von der Stadt Graz, der Wirtschaftskammer und zahlreichen Firmen. Auch das kulinarische Angebot im Café Auschlößl im Grazer Augarten stammt von den Portobella-Damen. Gekocht, angerichtet und serviert wird nicht einfach drauflos: Die Frauen wurden in Arbeitsabläufe in Zusammenhang mit Wirtschaftlichkeit, Hygieneregeln und Teamarbeit eingewiesen, eine Mitarbeiterin hat eine Ausbildung zur Logistikassistentin absolviert. Herausgebracht wurde auch das Portobella-Kochbuch mit Rezepten aus 16 Ländern, die die Herkunft der Migrantinnen widerspiegeln: Tschetschenien, Rumänien oder Ghana. Oberstes Gebot bei der Arbeit: Das Projekt muss sich finanziell selbst tragen. (APA)

Link

Omega Graz

Nähere Informationen zu Catering, Angebotsliste, Bestellmöglichkeit und Kochbuch gibt es unter Tel. 0 316/773554, oder per E-Mail

  • Artikelbild
    foto: omega
Share if you care.