Jazz-Saxophonist Teddy Edwards gestorben

23. April 2003, 10:17
posten

War einer der "Architekten" des Bebop

Los Angeles - Der amerikanische Tenor-Saxophonist Teddy Edwards ist im Alter von 78 Jahren an Prostatakrebs gestorben. Edwards wurde in den 60er und 70er Jahren als einer der Väter des Bebop-Jazz bekannt. Er trat unter anderem mit Benny Goodman, Tom Waits und Sarah Vaughn auf.

In den 90er Jahren arbeitete er zusammen mit Waits an der Filmmusik zu "One From The Heart". Er starb am Sonntag, wie die "Los Angeles Times" am Dienstag berichtete. Die Musikbranche werde Edwards "als einen der Architekten des Bebop" vermissen, sagte Waits. Sein Sound sei unverwechselbar gewesen. (APA)

Share if you care.