Trimedia und Com.factory gehen zusammen

22. April 2003, 22:43
posten

Fusion soll Kommunikationsdienstleister von Konzeption bis Umsetzung schaffen

Trimedia Communications und die Kommunikationsagentur Com.factory werden ihre geschäftlichen Aktivitäten vollständig integrieren. Das teilten die beiden Unternehmen heute, Dienstag, mit. Die Fusion soll einen gesamtschweizerischen Kommunikationsdienstleister schaffen, der mit einem umfassenden Angebot von der Beratung über Konzeption bis zur Umsetzung aufwarten kann. Trimedia ist damit neben Büros in Bern, Genf, Lugano und Zürich nun auch in Basel vertreten. Die Kompetenz von Trimedia werde von den traditionellen Schwerpunkten Auditing und Consulting auf Umsetzung, New Media, Corporate Literature sowie Events erweitert.

"Der Zusammenschluss mit Com.factory verstärkt die Life-Science-Kompetenz der Trimedia-Gruppe in der Schweiz und im EU-Raum", erläuterte Michel Gutknecht, VR-Präsident von Trimedia, die Vereinbarung. In diesem Bereich habe man schon bisher zusammengearbeitet, so Com.factory-Mitbegründer Jacques Reiner. Dabei habe sich eine "nahezu perfekte Komplementarität der beiden Unternehmen" ergeben. Mit dem erweiterten Produktportfolio sei Trimedia für die sich rasch wandelnden Marktbedürfnisse gut gerüstet, so Gutknecht. In der Schweiz soll die "solide Kundenbasis" weiter ausgebaut werden, international sei die Eröffnung mindestens eines weiteren Standortes geplant. Das Honorarvolumen der Büros in Basel, Bern, Genf, Lugano und Zürich belief sich laut eigenen Angaben 2002 auf insgesamt 11,6 Mio. Franken. (pte)

Share if you care.