Wörgl siegt dank Elfer in Kapfenberg

22. April 2003, 21:17
posten

Rote Karte für KSV-Keeper Sidorczuk in erster Hälfte

Kapfenberg - Die Tiroler entführten aus Kapfenberg unerwartet drei Zähler, die sie im Abstiegskampf sehr gut gebrauchen können. Das Goldtor erzielte Martinez aus einem Elfer, nachdem KSV-Keeper Sidorczuk den durchgebrochenen Miloti gefoult hatte. Sidorczuk sah dafür die Rote Karte. Für ihn hütete danach Zötsch das Tor, während Hübler aus dem Spiel genommen wurde.

Mit einem Mann mehr hatten die Gäste nach der Pause zwar die besseren Chancen, aber auch Glück. Toth, der bereits in der 41. Minute mit einer Riesenchance an Wörgl-Keeper Planer gescheitert war, spielte sich in der Nachspielzeit (92.) allein bis in den Strafraum durch, hob aber den Ball hauchdünn über die Latte.(APA)

  • SV Kapfenberg - SV Wörgl 0:1 (0:1) Kapfenberg, 1.180, Falb.

    Tor: Martinez (45./Elfer)

    Rote Karte: Sidorczuk (KSV/43./Torraub)

    Gelbe Karten: Pfeilstöcker, Binder bzw. Rissbacher, Köck, Hanel

    Share if you care.