Schlaft endlich!

23. April 2003, 19:44
posten

23.4.2003 - So oder so ähnlich laufen die nächtlichen Live-Übertragungen aus dem Big Brother 4-Container ab

"Gute Nacht!" "Gute Nacht." "Gute Nacht." "Schlaft gut." "Jan?" "Gute Nacht!" "Mann, Jan, ich will nicht allein im Bett liegen. Kommst du rüber zu mir?" "Gute Nacht." "Mann, bin ich müde." "Jan?!"

Einer unglückseligen Kooperation zwischen ATV und Tele5 verdanken wir dieser Tage spätnachts Live-Übertragungen aus dem Big Brother 4-Container. Da kann man einmal sehen, was das heißt, immer auf Sendung bleiben zu müssen. Völlig ausgelaugt vom vielen Interessant-Wirken, liegen die Insassinnen und Insassen auf ihren Lagern. Die Damen lassen manchmal ein bisschen Bein unter der Tuchent heraushängen, damit im allgemeinen Null-Talk noch irgendwelche Schauwerte für die Überwachungsapparaturen geboten werden.

"Lasst uns endlich pennen." "Ja." "Gute Nacht." "Jan?" Und dann irgendein Gefasel über Striplokale in Belgien. Oder über ein verpasstes Abitur. Irgendwann einmal steht dann einer völlig verzweifelt auf und simuliert ein Abendgebet. Nur selten vergesse er es - so der fromme Containerbewohner -, Gott vor einer Mahlzeit zu danken. Nie vergessen wiederum die TV-Zuseher, dem Herrn für eine Fernbedienung zu danken: Damit kann man nämlich super ausschalten.

Aber arg ist es schon: öffentlich einschlafen müssen, aber nicht können. Wenn jetzt die Leute nichts geboten bekommen, dann heißt das möglicherweise: Raus aus dem Container!

Also nochmal ein Bein unter der Tuchent hervor und jetzt noch eine kleine Anzüglichkeit. "Oder, Jan?" Und dann: schnarch. (cp/DER STANDARD, Printausgabe, 23.4.2003)

Share if you care.