Reuters-Umsatz fällt im 1. Quartal konsolidiert um 13 Prozent

22. April 2003, 18:52
posten

Instinet mit 34 Millionen Dollar Verlust

Die Reuters Group plc, London, hat im ersten Quartal einen Rückgang ihres konsolidierten Umsatzes um 13 Prozent auf 798 (912) Millionen Pfund (1,146 Milliarden Euro) verzeichnet. Bei Reuters seien die Erlöse auf 670 (762) Millionen Pfund und bei Instinet auf 130 (153) Millionen Pfund gefallen, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Konzerninterne Einnahmen von zwei Millionen Pfund würden nicht im konsolidierten Gesamtumsatz berücksichtigt.

Instinet habe im ersten Quartal ein Nettoergebnis von minus 34 (minus 35) Millionen Dollar (31,0 Millionen Euro) geschrieben.

Die Joint Ventures hätten im ersten Quartal 25 (27) Millionen Pfund eingenommen, teilte Reuters weiter mit. Der Bruttoumsatz habe damit 823 (939) Millionen Pfund erreicht. Währungsbereinigt sei der Umsatz der Reuters Group im ersten Quartal um zehn Prozent gefallen. (APA/vwd)

Share if you care.