Media/Saturn: Digicam-Boom ungebrochen

22. April 2003, 15:29
posten

Elektrokette rechnet mit weiteren Zuwächsen - Neue Händler-Aktion soll Trend befeuern

Wien - Die Elektrohandelskette Media/Saturn rechnet mit einer Fortsetzung des Booms bei digitaler Fotografie. 2002 wurden in Österreich rund 215.000 Digitale-Kameras in Österreich verkauft, fast doppelt so viele wie 2001, sagte Media/Saturn-Chef Gerhard Sandler am Dienstag vor Journalisten in Wien. Für heuer rechnet er mit einer ähnlichen Steigerung. Der Verkauf von analogen Kameras ging im Vergleich dazu von 371.000 Stück im Jahr 2001 auf 283.00 im Vorjahr zurück.

Preisverfall

Der Umsatzzuwachs mit den Digi-Cams hielt mit dem Plus bei den Stückzahlen nicht Stand: 2002 wurden mit digitalen Fotoapparaten 135 Mio. Euro umgesetzt, nach 101 Mio. Euro 2001. Der Umsatz mit analogen Geräten sank von knapp 68 Mio. Euro auf 50 Mio. Euro. Der Durchschnittspreis von digitalen Kameras mit einer Auflösung von rund 2 Mio. Megapixels - nach wie das Einsteigersegment - ging 2002 laut Fessl-GfK 2002 um 36 Prozent auf 430 Euro zurück. Auch bei der nächst-teureren Gruppe mit 3 bis 4 Mio. Megapixels fiel der Durchschnittspreis um rund ein Drittel auf 680 Euro.

Großes Potenzial sieht Sandler auch bei Handys mit eingebauter Kamera. "In Österreich gibt es 6 Millionen Handys und am Ende des Tages werden alle eine Kamera eingebaut haben," meint der Media-Saturn-Chef. Zu Jahresende 2003 wird seiner Schätzung auch ein Handyhersteller - Nokia oder Samsung - der größte Digi-Cam-Produzent der Welt sein.

UMTS: Bitte warten

Allein in den ersten drei Monaten 2003 habe die Media-Saturn-Gruppe 300.000 Handys mit Vertragsbindung verkauft, wobei in erster Linie Geräte mit Farbdisplays, polyphonen Klingeltönen und auch schon mit Kamera der Grund für Neuanschaffungen seien. Mit dem Verkauf von UMTS-Handys werde man erst starten, "wenn sie zuverlässig sind", so Sandler. Damit sei in etwa einem halben Jahr zu rechnen. Entscheidend für den Erfolg seien in jedem Falls aber die Anwendungsmöglichkeiten.

Um den Verkauf von digitalen Kameras und Zubehör noch stärker anzukurbeln, startet Saturn nun eine spezielle Initiative zur Thema: Unter dem Titel "Foto-Zone" wird die Elektrohandelskette mit einem Zelt zu den 7 Saturn-Häusern in Österreich touren, in dem bis zu 35 Personen gleichzeitig gratis fotografieren, speichern, bearbeiten, ausdrucken und verschicken von digitalen Fotos üben können.

Spezialtermine für Schulen

Ähnlich wie bei den Internet-Schulungen vom Media Markt sollen mit der Aktion auch Bevölkerungsgruppen angesprochen werden, die sich eher zögernd auf neue Technologien umsteigen. Auch Spezialtermine für Schulen sind geplant, die Einladungen an wiener Schulen sind bereits verschickt, so Sandler. "Es geht darum ein Signal zu setzen", sagte Bildungs- und Wissenschafts Ministerin Elisabeth Gehrer bei der Eröffnung der Foto-Zone in der Wiener Millenniumscity. Damit komme die Erwachsenenbildung zu den Menschen. (APA)

Share if you care.