Material für Bildschirme zum Zusammenfalten

22. April 2003, 11:10
posten

Kunststoff-Halbleiter als Lösung?

Faltbare Bildschirme könnten dank einer Entwicklung der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) schon bald Wirklichkeit werden. Wissenschafter der ETH-Abteilung Materialwissenschaft entwickelten jetzt Kunststoff-Halbleiter, die für solche Bildschirme, aber auch andere Anwendungen geeignet wären.

Einfach

Die von den ETH-Forschenden im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit entwickelten Materialien könnten ohne besondere Vorkehrungen an der Luft zu Fasern versponnen oder zu Filmen verarbeitet werden. Sie wiesen eine hohe Stabilität und elektrische Leitfähigkeit auf, hieß es.

Basis

Das Prinzip könnte den Angaben zufolge den Weg für die Entwicklung von verarbeitbaren, stabilen chemischen Strukturen ebnen, die als elektronische Komponenten im Bildschirm- und Anzeigenbereich geeignet sind. Trotz des Platinanteils seien sie biegsam und zusammenfaltbar. Damit werde es möglich sein, beispielsweise die Tageszeitung online über einen flexiblen Bildschirm zu lesen. Kostengünstig realisierbar wäre auch das Anbringen von Minianzeigen und Sicherheitsmerkmalen an Verpackungen, die wichtige Kundeninformationen enthalten. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.