14-jährige Seglerin: "Ich habe keine Angst"

4. August 2010, 19:24
15 Postings

Die Niederländerin Laura Dekker ist zu ihrer Weltumsegelung aufgebrochen - bis 16. September 2012 hat sie für einen neuen Rekord Zeit

Den Osse - Nach monatelangem Kampf vor den Gerichten hieß es für die 14 Jahre alte Laura Dekker am Mittwochmorgen: Leinen los zur Solo-Weltumseglung. Vom Hafen Den Osse in der Provinz Zeeland aus stach die Niederländerin auf ihrer rot-weißen 11,5-m-Yacht "Guppy" in See. "Ich habe keine Angst" , sagte sie.

Erstes Ziel des Teenagers ist nach zwei- bis dreiwöchiger Segelei Portugal. Bis dahin gibt ihr Vater auf einem zwei Tonnen schweren Zweimaster Geleit, um letzte technische Tests durchzuführen. "Wir wollen sichergehen, dass das Boot wirklich bereit ist" , sagte Dick Dekker.

Die Route führt Laura Dekker dann solo über den Atlantik durch den Panamakanal in den Pazifischen Ozean. Auf den Galápagos-Inseln ist ein Stop geplant, ehe es nach Australien und Thailand geht. Brisant könnte es im Golf von Aden werden, wo Piraten ihr Unwesen treiben und schon zahlreiche Öltanker aufgebracht wurden. Wenn sie diese Gefahr umgehen will, wäre die Reise um Südafrika zurück nach Europa möglich.

Mehr als genug Zeit

"Es ist wunderbar, dass ich jetzt loslegen darf" , sagte Dekker kurz vor dem Abschied aus Den Osse, wo sie mit Vater Dick und ihrem Hund Spot auf einem Boot lebt. Um als jüngste Solo-Weltumseglerin ins Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen zu werden, müsste sie spätestens am 16. September 2012, vier Tage vor ihrem 17. Geburtstag, die Reise über mehr als 20.000 Seemeilen beendet haben. Den Rekord hält die Australierin Jessica Watson, die am 15. Mai dieses Jahres, drei Tage vor ihrem 17. Geburtstag, ihre Weltumseglung nach 210 Tagen und 23.000 Seemeilen in Sydney einer Erledigung zugeführt hat. Ihre Marke will Dekker unterbieten, "und wenn es nur um einen Tag ist" .

Ihr Törn schien lange unmöglich. Der Fall hatte für eine hitzige öffentliche Diskussion in den Niederlanden gesorgt. Besonders die Rolle der geschiedenen Eltern war und ist umstritten. Psychologen warnen vor negativen Auswirkungen der auf zwei Jahre angelegten Reise auf die Entwicklung des Teenagers. Erst in der vergangenen Woche hat ein Familienrichter in Middelburg grünes Licht gegeben. Dekkers Eltern erhielten das Sorgerecht zurück. Vor einem Jahr hatte das Familiengericht in Utrecht das Mädchen unter die Obhut des Jugendamtes gestellt, weil sie den Anforderungen einer derartigen Solotour nicht gewachsen sei und gegen das Schulpflichtgesetz verstoße.

"Laura hat die salzige Meeresluft im Blut" , sagte Dekkers Anwalt Peter de Lange. Aus dem jungen Mädchen des Gerichts sei ein junges Mädchen des Segelns geworden - das Hund Spot am meisten vermissen wird. (sid, red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Laura Dekker hat alle gerichtlichen Hürden überwunden und darf nun die Welt umrunden.

Share if you care.