Schwerverletzte nach Pressluftflaschen-Explosion

4. August 2010, 15:26
6 Postings

Flasche mit Sauerstoff detonierte in einem Tauchclub - Rechte Hand eines Tauchers wurde zerfetzt

Wien - Beim Versuch, eine Pressluftflasche aufzufüllen, ist es am Dienstag in einem Tauchclub in der Rettichgasse in Wien-Penzing zu einer Explosion gekommen. Ein 58-jähriger Pensionist startete den Kompressor, um die Flasche mit Sauerstoff zu füllen, als der Behälter aus bisher unbekanntem Grund explodierte. Die rechte Hand des erfahrenen Tauchers wurde fast vollständig zerfetzt.

Zudem trug er schwere Verletzungen im Unterleib davon. Sein acht Jahre alter Enkel wurde durch herumfliegende Teile ebenfalls am Oberschenkel schwer verletzt.

Der Mann wurde mit einem Rettungshubschrauber, sein Enkel mit einem Krankenwagen in ein Spital gebracht. Ob die Hand des Mannes gerettet werden konnte, stand Mittwochmittag noch nicht fest. Der Kompressor wurde sichergestellt und weitere Untersuchungen eingeleitet, um der Unfallsursache auf den Grund gehen zu können, berichtete die Polizei. (APA)

Share if you care.