Telecom Italia baut 3.900 Jobs ab - Einigung mit Gewerkschaften

4. August 2010, 12:15
posten

2.200 Mitarbeiter sollen in anderen Unternehmenssparten integriert werden

Die Telecom Italia wird bis 2012 3.900 Stellen abbauen. Darauf haben sich das Management und die Gewerkschaften heute, Mittwoch, geeinigt. Die Beschäftigten sollen auf freiwilliger Basis frühpensioniert werden. Weitere 2.200 Mitarbeiter sollen an Fortbildungskursen teilnehmen und in anderen Sparten des Unternehmens integriert werden. Ursprünglich wollte die Telecom Italia 6.800 Stellen kürzen. Nach Verhandlungen unter der Regie der Regierung Berlusconi wurde die Zahl der Jobkürzungen reduziert.

Effizienz

Der größte Telekommunikationsanbieter des Landes begründete den Jobabbau mit der Notwendigkeit, die Kosten zu reduzieren und die Effizienz zu verbessern. Telecom Italia beschäftigte per Jahresende 2009 mehr als 71.000 Mitarbeiter. Bei sinkenden Umsätzen ging der Gewinn im vergangenen Jahr um 27 Prozent zurück.

Geschäftsführer Franco Bernabe betonte, dass das Unternehmen nach Schulden-Reduktion eine neue Expansionsphase beginnen werde. "Telecom Italia ist ein solideres und agileres Unternehmen als vor zwei Jahren. In den nächsten drei Jahren können wir wieder wachsen", versicherte Bernabe. (APA)

 

Share if you care.