Großes Tamtam zum Präsidenten-Geburtstag soll müde Anhänger mobilisieren

4. August 2010, 07:54
12 Postings

Demokraten planen landesweit 545 Veranstaltungen

Washington - Mittwoch ist Partytag in den USA - so wollen es jedenfalls die Demokraten. 545 größere Veranstaltungen hat die Partei in verschiedenen Teilen der USA anberaumt, um den Geburtstag von Präsident Barack Obama zu feiern. Es ist zwar kein runder, 49 Jahre alt wird der Präsident am Mittwoch, das wirklich große Altersjubiläum steht also erst im nächsten Jahr an. Aber die Parteiführung will den Geburtstag dazu nutzen, die müde gewordene Basis zu mobilisieren und Unterstützung für Obama zu bekunden.

Hauptgrund sind die im November anstehenden Kongresswahlen, die zum Aderlass für die Obama-Partei werden könnten. Das heißt: Die Demokraten, die in beiden Häusern die Mehrheit haben, fürchten massive Verluste. Sechs von zehn Wählern, so geht aus jüngsten Umfragen hervor, haben das Vertrauen in den Präsidenten verloren.

Essenspartys bis Hausbesuche

So soll denn nun viel Spektakel um das "Geburtstagskind" demonstrieren, dass die Umfragen trügen und Obama sich weiterhin einer großen Anhängerschar erfreut. Die Veranstaltungen sind breitgefächert: Sie reichen von Partys mit Essen, Trinken und Musik bis hin zu Wahlkampfaktionen wie Hausbesuchen zur Werbung für die Partei und den Präsidenten.

Auf einer Website des Parteivorstands werden Unterschriften für eine "Geburtstagskarte" gesammelt, gut eine Million sollen bis Mittwoch zusammengekommen sein. Mit guten Wünschen ist es freilich nicht getan: Wer sich eingetragen hat, soll auch etwas schenken. Die Gratulanten werden prompt gebeten, Geld zu stiften. "Danke dafür, dass Sie an unserer Seite, der des Präsidenten, stehen", heißt es. "Können Sie nun etwas spenden, um uns zu helfen, das vor uns liegende Jahr in Angriff zu nehmen?"

Obama selbst muss sein neues Lebensjahr ohne Frau und Kinder in Angriff nehmen. First Lady Michelle Obama ist mit Tochter Sasha zum Kurzurlaub in Spanien, Tochter Malia macht Ferien in einem Sommercamp. "Birthday Kid" Obama wird sich in seiner Heimatstadt Chicago aufhalten und abends mit Freunden essen gehen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Demokraten nutzen den Geburtstag von Barack Obama um mit viel Spektakel verlorene Anhänger wiederzugewinnen.

Share if you care.